Nies-Alarm!

Igitt, eklig! Diese Studentin finanziert ihre Uni mit ekligen Fetisch-Videos

+
Niesen gegen Geld: Abi Haywood verdient sich so ihr Studium. (Symbolbild).
  • schließen

Sie ist gerade mal 19 und studiert Kunst. Um sich Geld dazuzuverdienen, dreht sie kleine, pikante Filmchen. Die schickt sie an Fans in aller Welt. Doch was darauf zu sehen ist, ist kurios.

Sie ist zarte 19 Jahre alt, hübsch und Kunst-Studentin. Eigentlich alles ganz normal, wenn da nicht Abi Haywoods ungewöhnlicher und sehr pikanter Nebenjob wäre. Die junge Waliserin finanziert sich ihren Lebensunterhalt, indem sie kleine Videos dreht. Doch die sind nicht ganz so harmlos, wie Haywood aussieht.

"Rotzige Schlampe": Studentin finanziert Uni - indem sie niest

Zwar ist darauf nur zu sehen, wie sie niest, doch Fetisch-Fans auf der ganzen Welt feiern sie dafür. Angefangen hatte alles damit, dass die junge Frau ein Video von sich machte, auf dem sie innerhalb von drei Stunden 37 Mal niesen musste. Sie lud spontan das Video auf Youtube hoch - und schnell hatte es mehr als 3.000 Klicks! Einige User fragten sie sogar nach der kompletten Video-Version.

Daraus entstand ihre Geschäftsidee: Fortan nannte sich die 19-Jährige "Snotty Bitch" (zu Deutsch etwa. "Rotzige Schlampe") und verschickt heute Videos an Fans für bis zu 33 Euro das Stück. Schließlich will sie weiterhin auf die Kunsthochschule gehen, an der sie studiert. Doch die kostet sehr viel Geld - und Haywood kommt nur aus bescheidenen Verhältnissen, wie sie der britischen Daily Mail verrät. Nun kann sie sich nicht nur das Studium, sondern auch die Miete dank ihrer "Leidenschaft" finanzieren.

Dank "Nasen-Dildo" zum Fetisch-Star: So törnt Haywood ihre Fans an

Manchmal verlangt die junge Britin sogar über hundert Euro für ein Video. Allerdings nur, wenn ihre "Fans" einen besonders, ekligen Sonderwunsch haben … so wünschen sich einige, dass sie sich dabei filmt, wie sie an öffentlichen Plätzen niest. Weil das auf Kommando allerdings nicht immer so gut gelingt, hat sie hierfür einen eigenen "Nasen-Dildo" kreiert.

Erfahren Sie hier: Webcam-Girl: Kuriose Fetische & Co. - so bizarr sind die Wünsche ihrer Kunden.

Dabei handelt es sich um eine Art spitz zulaufendes Wattestäbchen. Dieses führt sie in ein Nasenloch ein und schaut dabei ins Tages- oder Lampenlicht. Das Pikante daran: Die "rotzige Schlampe" hat nämlich eine leichte Lichtallergie. So schafft sie es am Ende, in fünf Minuten bis zu elfmal zu niesen! Doch das hat auch ein Nachspiel: Zweimal soll Haywood bereits heftiges Nasenbluten danach gehabt haben. Doch der Erfolg gibt ihr Recht: Die 19-Jährige ist sogar so erfolgreich, dass sie bereits eine eigene DVD herausgebracht hat. Na, für viele ist Fetisch ja auch eine Form von Kunst ...

Lesen Sie auch: Gibt's ja nicht! Diese Schmuddelfilme hatten 2018 die höchsten Suchanfragen.

jp

Lack, Leder, Latex: Die "Venus" brach 2018 wirklich alle Tabus

Die "Venus" in Berlin kannte 2018 keine Tabus mehr. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie.
Die "Venus" in Berlin kannte 2018 keine Tabus mehr. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie. © Venus Berlin / dpa
Was für eine Überraschung! US-Pornostar Stormy Daniels kam extra aus den USA angereist, um die "Venus" zu eröffnen.
Was für eine Überraschung! US-Pornostar Stormy Daniels kam extra aus den USA angereist, um die "Venus" zu eröffnen. © Venus Berlin
Auch Micaela Schäfer war anwesend - und heizte den Zuschauern im roten Mini-Bikini ein.
Auch Micaela Schäfer war anwesend - und heizte den Zuschauern im roten Mini-Bikini ein. © Venus Berlin
Doch auch die anderen Damen, darunter Deutschlands beliebteste Pornodarstellerin Lucy Cat, waren in sündigem Rot ein echter Hingucker.
Doch auch die anderen Damen, darunter Deutschlands beliebteste Pornodarstellerin Lucy Cat, waren in sündigem Rot ein echter Hingucker. © Venus Berlin
US-Star Stormy Daniels geizte bei der Pressekonferenz nicht mit ihren Reizen - und gewährte tiefe Einblicke in ihr Mega-Dekolleté. 
US-Star Stormy Daniels geizte bei der Pressekonferenz nicht mit ihren Reizen - und gewährte tiefe Einblicke in ihr Mega-Dekolleté.  © Venus Berlin
Na, Zuckerl gefällig? Bei der EIS-Tombola des Sex-Toys-Herstellers gab's nicht nur für die Männer was Süßes.
Na, Zuckerl gefällig? Bei der EIS-Tombola des Sex-Toys-Herstellers gab's nicht nur für die Männer was Süßes. © Venus Berlin
Die Mädels genossen ihre Zeit in der Erotic Lounge in vollen Zügen.
Die Mädels genossen ihre Zeit in der Erotic Lounge in vollen Zügen. © Venus Berlin
Diese Live-Vorführung war nichts für zarte Gemüter. Den Zuschauern gefiel's sichtlich.
Diese Live-Vorführung war nichts für zarte Gemüter. Den Zuschauern gefiel's sichtlich. © Venus Berlin
Diese drei Grazien standen ganz auf Lack und Leder.
Diese drei Grazien standen ganz auf Lack und Leder. © Venus Berlin
Wie das vibriert! Stimulierend ging es bei der Präsentation an einem Sex-Toys-Stand weiter.
Wie das vibriert! Stimulierend ging es bei der Präsentation an einem Sex-Toys-Stand weiter. © Venus Berlin
Aus dem Käfig wollten Micaela Schäfer, Lucy Cat und & Co. offensichtlich gar nicht mehr heraus.
Aus dem Käfig wollten Micaela Schäfer, Lucy Cat und & Co. offensichtlich gar nicht mehr heraus. © Venus Berlin
Oh là là: Hier ging eine Besucherin mit einem Tänzer mächtig auf Tuchfühlung - Grapschen erlaubt!
Oh là là: Hier ging eine Besucherin mit einem Tänzer mächtig auf Tuchfühlung - Grapschen erlaubt! © Britta Pedersen/dpa
Latex einmal auf der eigenen Haut spüren: Das konnte dieser Mann auf der "Venus" nun testen.
Latex einmal auf der eigenen Haut spüren: Das konnte dieser Mann auf der "Venus" nun testen. © Britta Pedersen/dpa
Es ging tierisch wild zu im Sadomaso-Bereich der "Venus".
Es ging tierisch wild zu im Sadomaso-Bereich der "Venus". © Britta Pedersen/dpa
Badeenten im Fetisch-Look: So macht Baden noch auf eine viel erotischere Art Spaß.
Badeenten im Fetisch-Look: So macht Baden noch auf eine viel erotischere Art Spaß. © Britta Pedersen/dpa
Eine Tänzerin machte die Besucher mit ihrer frivolen Show auf der Bühne richtig heiß.
Eine Tänzerin machte die Besucher mit ihrer frivolen Show auf der Bühne richtig heiß. © Britta Pedersen/dpa
Skurril, skurriler, "Venus".
Skurril, skurriler, "Venus". © Venus Berlin
Eine Bühnenakrobatin wurde verkabelt - bei einem Hauch von Nichts gar nicht so einfach.
Eine Bühnenakrobatin wurde verkabelt - bei einem Hauch von Nichts gar nicht so einfach. © Venus Berlin
Obenrum drall, untenrum ohne Höschen: eine Darstellerin während der Lack-und Leder-Modenschau.
Obenrum drall, untenrum ohne Höschen: eine Darstellerin während der Lack-und Leder-Modenschau. © Venus Berlin
Pornosternchen Vika Viktoria aus Waldkraiburg durfte sich über den Award in der Kategorie "Beste Newcomerin" freuen.
Pornosternchen Vika Viktoria aus Waldkraiburg durfte sich über den Award in der Kategorie "Beste Newcomerin" freuen. © Venus Berlin
Ein Stück USA in Berlin: Kollegin Texas Patti aus Münster ist in Amerika megaerfolgreich - und wurde als "Beste Darstellerin International" ausgezeichnet.
Ein Stück USA in Berlin: Kollegin Texas Patti aus Münster ist in Amerika megaerfolgreich - und wurde als "Beste Darstellerin International" ausgezeichnet. © Venus Berlin

Meistgelesene Artikel

Blondine treibt's auf Party vor ihrem Freund mit anderen - was sie dann sagt, toppt alles

Sarah Jane Banahan wollte ihren Freund eigentlich nur eine sündige Überraschungsparty zum …
Blondine treibt's auf Party vor ihrem Freund mit anderen - was sie dann sagt, toppt alles

Das ist die beste Zeit für ein Schäferstündchen - damit hätten Sie nicht gerechnet

Sie fühlen sich nach der Arbeit immer groggy und haben keine Lust, mit dem Partner noch die Laken …
Das ist die beste Zeit für ein Schäferstündchen - damit hätten Sie nicht gerechnet

Kommentare