Intime Einblicke

Prostituierte packt aus: Das waren die krassesten Dinge, die Freier von ihr wollten

+
Die junge Frau ist seit fünf Jahren im Rotlichtmilieu tätig - und hat dabei schon allerhand gesehen. (Symbolbild)

Sadomaso, Geldsklaven oder verrückte Fetische: Eine Sex-Arbeiterin verrät jetzt, was die krassesten Dinge waren, die sich Kunden von ihr gewünscht haben.

Josefa Nereus ist 32 Jahre alt und arbeitet seit fünf Jahren als Sex-Arbeiterin. In dieser Zeit hat die junge Frau schon allerhand Verrücktes erlebt - besonders, was die Wünsche ihrer Kunden anbelangt. Nun verrät sie in einem Interview, was die wohl krassesten Dinge waren, die Freier von ihr verlangt haben.

Hineinpinkeln, Omi-Wäsche oder Clogs: Prostituierte plaudert aus dem Nähkästchen über Freier

So verrät die schöne Brünette gegenüber Bild Online, dass einmal ein Kunde sie gefragt habe, ob er in sie hineinpinkeln dürfe. Die Idee dazu stammte aus einer Szene von Andrew Millers Bestseller "Opus Pistorium". Nereus lehnte ab - recherchierte allerdings, ob dies überhaupt möglich sei.

Dabei habe sie herausgefunden, dass es sehr schwierig sei, da ein erigierter Penis üblicherweise nicht dazu da sei, um zu pinkeln. Nur gut trainierte Porno-Darsteller könnten dies - Normalo-Männer dagegen nicht. Nach dem Orgasmus, wenn das Glied noch halbschlaff ist, würde es allerdings theoretisch gehen, so die Prostituierte.

Auch interessant: Stripperin verrät: "Mit diesem Move mache ich alle Männer verrückt".

Ein anderer Freier hätte sich hingegen von ihr gewünscht, dass sie bei ihren Treffen ungetragene Wäsche aus den 60er-Jahren trüge. So sollte sie enge Hosenkorseletts tragen, die sie geradezu darin einpressten, erinnert sich Nereus. Zwar fand sie den Fetisch ganz spannend, erklärt die Sex-Arbeiterin, doch in ihrer Freizeit würde sie solche "Omi-Wäsche" nicht tragen.

Als Letztes fällt ihr im Interview noch ein Kunde ein, der wollte, dass Nereus bei Treffen stets Clogs trug. Diese sollte sie sich immer wieder genussvoll an- und ausziehen. Für die 32-Jährige kein Problem - ihr Fazit: "Definitiv bequemer als High-Heels!"

Sie wollen mehr über heiße Kontaktanzeigen erfahren? Dann tauchen Sie hier noch weiter in die verruchte Welt von Markt.de ein.

Lesen Sie auch: Playboy-Model lüftet schmutzige Geheimnisse: "Ich habe verrückte Dinge getan".

sap

Fotostrecke

Meistgelesene Artikel

Studie enthüllt Erstaunliches: So daten sich die Deutschen am liebsten

Blind-Dates sind nicht für jedermann: So fühlen sich viele Deutsche allein auf einem Date unwohl, …
Studie enthüllt Erstaunliches: So daten sich die Deutschen am liebsten

Hot, hotter, die "Bikini-Baristas": So versaut kann Kaffee sein

Mega-heiß oder einfach daneben? Ein Café ließ Kellnerinnen wie im Strip-Club bedienen - und die …
Hot, hotter, die "Bikini-Baristas": So versaut kann Kaffee sein

Kommentare